Gelenk- und Fußchirurgie Mittelhessen  
 
 
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 

 

 
   
 
   
 
Ein Fundament unserer Gesundheit - der Fuß
 
 

 

Der Fuß ist ein Kunstwerk aus 26 Knochen, 19 Muskeln und 107 Bändern. Ein Kunstwerk braucht einen Rahmen, keinen Käfig.


Leonardo da Vinci


Schon Leonardo da Vinci war von der Konstruktion und der Leistungsfähigkeit unserer Füße begeistert. Durch die moderne Wissenschaft konnte die Bauweise der Füße detailliert erforscht und ihre Funktionsweise exakt untersucht werden. Mittlerweile wissen wir: Der Fuß ist ein Fundament für unsere Gesundheit.

Fehlstellungen der Füße beeinträchtigen unseren gesamten Körper. So können Beschwerden an den Knien, dem Becken, der Wirbelsäule und sogar an den Zähnen ihre Ursache in einer Deformation der Füße haben. Ähnlich wie bei einem Gebäude wirken sich kleinste Veränderungen am Fundament auch in den höheren Stockwerken aus.


Aufbau

Das Besondere an der Fußkonstruktion ist das elastische Längsgewölbe. Wie Stoßdämpfer beim Auto absorbiert diese – an Brücken erinnernde – Konstruktion die auftretenden Kräfte und ermöglicht zugleich die Anpassung des Fußes an Bodenunebenheiten. Die meisten Fehlstellungen resultieren aus Veränderungen des Längsfußgewölbes.


Fehlstellungen, die zu Erkrankungen führen

Spreiz-, Platt-, Knick- und Hohlfüße sowie Hammer, Klauen- oder Krallenzehe sind typische Fußfehlstellungen: Bei einem Spreizfuß weichen die Mittelfußknochen auseinander; bei einem Plattfuß ist das Längsgewölbe so abgeflacht, dass der Fußinnenrand den Boden berührt. Solche Veränderungen am Fußgewölbe sind der Wegbereiter für Fehlstellungen der Zehen, wie dem Hallux valgus und der Hammer- oder Krallenzehe, unter denen besonders oft Frauen zu leiden haben.

Aber auch der Hallux rigidus, eine Versteifung der Großzehe, und das Tarsaltunnelsyndrom, eine Schädigung des Nervs am Fußinnenknöchel, sind Fehlstellungen, die oftmals große Schmerzen verursachen.